Autor Thema: Gibt es ECTS in Lehrgängen der Weiterbildung?  (Gelesen 3538 mal)

Offline Beatrix

  • Mitglied
  • Member
  • **
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Gibt es ECTS in Lehrgängen der Weiterbildung?
« am: Dezember 15, 2015, 02:22:52 Nachmittag »
Sehr geehrtes ASAS-Team!

Ich bitte um Beantwortung meiner Frage: Gibt es auch ECTS in Lehrgängen der Weiterbildung?


Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Beatrix

Offline Sigrid Neustifter

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 66
  • Karma: +1/-0
Re: Gibt es ECTS in Lehrgängen der Weiterbildung?
« Antwort #1 am: Dezember 15, 2015, 02:24:10 Nachmittag »
Ja, das Studienrecht unterscheidet hier nicht zwischen ordentlichen und außerordentlichen Studien und gibt es natürlich die ECTS in Lehrgängen der Weiterbildung, vgl. dazu § 14a FHStG. In Lehrgängen der Weiterbildung erfolgreich erbrachte Studienleistungen werden auch in ordentlichen Studien angerechnet vgl. dazu §  78 UnivG.

Beste Grüße

Mag. Sigrid Neustifter
ASAS

Offline Beatrix

  • Mitglied
  • Member
  • **
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Re: Gibt es ECTS in Lehrgängen der Weiterbildung?
« Antwort #2 am: Dezember 15, 2015, 02:25:39 Nachmittag »
Danke, aber bei meiner Bildungskarenz hat mir das AMS mitgeteilt:

"Eine Einschränkung auf bestimmte Institutionen gibt es nicht - bei Fernlehrgängen (wie den von Ihnen genannten) ist die Gewährung von Weiterbildungsgeld nur dann möglich, wenn eine Bestätigung des Instituts über das notwendige Stundenausmaß an Kurszeiten (und zur Erreichung des Ausbildungszieles allenfalls erforderlicher zusätzlicher Lern- und Übungszeiten) vorliegt - nach den Bestimmungen § 26 Arbeitslosenversicherungsgesetz erforderlich sind.
Die Kurszeiten können im Wege elektronischer Medien erfüllt werden (also naturgemäß ohne Anwesenheit am Kursort), müssen aber mindestens 25% des Gesamtstundenausmaßes betragen (100% = Kurszeiten + etwaige Lern- und Übungszeiten)

Im Hinblick auf das Fachhochschul-Studiengesetz, wonach Lehrgänge zur Weiterbildung außerordentliche Studien sind, können wir die ECTS-Punkte nicht als Nachweis der Wochenstunden heranziehen. Erfahrungsgemäß sind die Institute aber gerne bereit, entsprechende Bestätigungen  auszustellen.“

Offline Sigrid Neustifter

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 66
  • Karma: +1/-0
Re: Gibt es ECTS in Lehrgängen der Weiterbildung?
« Antwort #3 am: Dezember 15, 2015, 02:27:26 Nachmittag »
Das AMS hat immer recht, auch wenn es das Gesetz ein wenig eigenwillig liest.


Der § 14a FHStG Lehrgänge zur Weiterbildung regelt ganz eindeutig:

(1) Die Erhalter sind berechtigt, in den Fachrichtungen der bei ihnen akkreditierten Fachhochschul-Studiengänge auch Lehrgänge zur Weiterbildung anzubieten.

(2) Im Studienplan eines Lehrganges zur Weiterbildung dürfen im jeweiligen Fach international gebräuchliche Mastergrade festgelegt werden, die den Absolventinnen und Absolventen jener Lehrgänge zur Weiterbildung zu verleihen sind, deren Zugangsbedingungen, Umfang und Anforderungen mit Zugangsbedingungen, Umfang und Anforderungen entsprechender ausländischer Masterstudien vergleichbar sind. Die Qualität der Lehre ist durch ein wissenschaftlich und didaktisch entsprechend qualifiziertes Lehrpersonal sicher zu stellen.

(3) Wenn Abs. 2 nicht zur Anwendung kommt, darf die Bezeichnung "Akademische ..." bzw. "Akademischer ..." mit einem die Inhalte des jeweiligen Lehrganges zur Weiterbildung charakterisierenden Zusatz festgelegt werden, die den Absolventinnen und Absolventen jener Lehrgänge zur Weiterbildung zu verleihen ist, die mindestens 60 ECTS-Anrechnungspunkte umfassen.

(4) Die Erhalter haben die Studienpläne gemäß Abs. 2 und 3 vor der Einrichtung des Lehrganges zur Weiterbildung dem Fachhochschulrat zu übermitteln. Der Fachhochschulrat hat die Einrichtung innerhalb von drei Monaten ab Einlangen in der Geschäftsstelle des Fachhochschulrates bescheidmäßig zu untersagen, wenn die Voraussetzungen gemäß Abs. 2 bzw. Abs. 3 nicht vorliegen.

(5) Für den Besuch von Lehrgängen zur Weiterbildung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Lehrgangsbeitrag zu entrichten. Er ist unter Berücksichtigung der tatsächlichen Kosten festzusetzen.

(6) Den Urkunden über die Verleihung der Bezeichnung dürfen fremdsprachige Übersetzungen angeschlossen werden, wobei die Benennung des Erhalters und des ausstellenden Organs sowie die Bezeichnung selbst nicht zu übersetzen sind.


Es gibt die ECTS sowohl in ordentlichen    u n d     außerordentlichen Studien!

Natürlich können wir Ihnen die Arbeitsbelastung (work load) auch in Semester-Wochenstunden (SWS) und Wochenstunden bestätigen.

Bei den Semesterwochenstunden bedeuten 6 ECTS 3 Semesterwochenstunden also drei Stunden pro Woche ein Semester lang und bei den Wochenstunden bedeuten 12 ECTS pro Semester 300 Echtstunden also auf 6 Monate gerechnet 50 Stunden pro Monat, auf 5 Monate gerechnet, weil es ja Semester- und Sommerferien gibt 60 Stunden pro Monat.

In der Regel erfordert ein Lehrgang der Weiterbildung etwa 22 bis 23 Stunden pro Woche.

Wir können Ihnen die Wochenstunden sehr gerne bestätigen.


Mit freundlichen Grüßen

Mag. Sigrid Neustifter
ASAS